Drohnen-Luftbildaufnahme der Burg Blankenberg in Hennef. Oben auf der Burg ist eine Person,, die an einer der zahlreichen Funkantennen steht.

Ein Film über Digitale Orte: Wie digitale Lösungen Lebensqualität steigern

Unsere Serie #digitaleOrte hat uns bereits in sieben digitale Kommunen geführt. In unseren Artikeln sind wir den Fragen nachgegangen: Was sind die Vorteile digitaler Lösungen in Kommunen? Welche Auswirkungen haben sie auf die Kommune? Wie nehmen die Bürgerinnen und Bürger die Projekte an?



Im Rahmen der Reise an vier #digitaleOrte ist dieser Smart-Country-Film entstanden. Im Amt Hüttener Berge wurde ein Mobilitätsportal erschaffen, da der Nahverkehr am Abend zum Erliegen kommt. In Hennef haben Ehrenamtliche eine digitale Infrastruktur aufgebaut, die zahlreiche umliegenden Gemeinden versorgt. In Fürstenberg/Havel wurde ein altes Bahnhofsgebäude zu einem Ort umgebaut, der digitale Kompetenzen vermittelt. Und in Bad Hersfeld sammeln die Stadt und die Bürger*innen gemeinsam Daten zur Verkehrsbelastung, um datenbasiert Argumente für eine Lärmschutzwand zu sammeln.

Die vier Beispiele zeigen: Kommunen können in unterschiedlichen Bereichen digitale Lösungen entwickeln, die einen wirklichen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger erzielen.

Lesen Sie die Artikel der Blogserie #digitaleOrte:

Amt Hüttener Berge: Die Digitalisierung des Trampens
Verstehbahnhof: Digitales Lernen an Gleis 1
Hennef: Freie digitale Netze für alle
Betzdorf: Mit eigenem Breitbandnetz und „Dorffunk“ zum digitalen Ort
Die smarten Senioren in Elsoff
Schwabmünchen: eine Stadt vernetzt sich mit Chips 
Lemgo Digital: Smarte Lösungen für die Mittelstadt

Titelfoto: Sascha Schürmann

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.


Sie möchten keinen Beitrag verpassen?
Abonnieren Sie hier unseren Newsletter:


Kommentar verfassen