Mobilität

Ein im Boden eingelassener Sensor meldet Falschparker.

Start-up Bauhof Herrenberg: „Wir haben einen richtigen Nerv getroffen“

Als Konsequenz aus der Corona-Krise sollen auch Kommunen digitaler werden. Dafür will die Bundesregierung Mittel im Konjunkturpaket frei machen. Eine Gemeinde, die schon jetzt mit kleinen Mitteln auf digitale Anwendungen setzt, ist Herrenberg in Baden-Württemberg. Im Interview erklärt der Leiter des Amtes für Technik, Umwelt, Grün, Stefan Kraus, welche Projekte die Kommune unter dem Arbeitstitel […]

Eine Kleinfamilie spaziert mit einem Kleinkind in einem Park.

Smart Cities: In kleineren Städten fühlen sich Menschen wohler

Die Urbanisierung schreitet voran – auf der Welt, in Europa und in Deutschland. Daraus ergeben sich für Politik und Gesellschaft zahlreiche Herausforderungen. Die Mietpreise steigen, die Infrastruktur ist an manchen Orten bereits überlastet. Ob Menschen in Städten aber tatsächlich glücklicher leben als auf dem Land, ist fraglich. Zu diesem Schluss kommt die empirische Arbeit „Smart […]

Drohnen-Luftbildaufnahme der Burg Blankenberg in Hennef. Oben auf der Burg ist eine Person,, die an einer der zahlreichen Funkantennen steht.

Ein Film über Digitale Orte: Wie digitale Lösungen Lebensqualität steigern

Unsere Serie #digitaleOrte hat uns bereits in sieben digitale Kommunen geführt. In unseren Artikeln sind wir den Fragen nachgegangen: Was sind die Vorteile digitaler Lösungen in Kommunen? Welche Auswirkungen haben sie auf die Kommune? Wie nehmen die Bürgerinnen und Bürger die Projekte an? Im Rahmen der Reise an vier #digitaleOrte ist dieser Smart-Country-Film entstanden. Im […]

Grafik: in der unteren Hälfte Häuserfassaden, in dunklem Grün. Oben eine hügelige Silhouette. Ganz oben der Schriftzug Amt Hüttener Berge. Rechts an der Seite der Grafik steht der Hashtag Digitale Orte.

Amt Hüttener Berge: Die Digitalisierung des Trampens

Wer im Amt Hüttener Berge abends mit dem Bus in die nächste Stadt möchte, bleibt auf der Strecke. „Der öffentliche Personennahverkehr kommt ab 18 Uhr zum Erliegen“, bringt Amtsdirektor Andreas Betz das Problem auf den Punkt. Dabei ist das Amt in Schleswig-Holstein mit seinen 20.500 Hektar Fläche eigentlich auf eine gute Anbindung angewiesen. Ein Mobilitätsportal […]

Viele Menschen, einige davon stehend in einer Bahn. Man sieht sie aber der Hüfte abwärts.